Anime, Mangas, Figuren, Games, Cosplay und mehr…

Clannad Blu-Ray Review deutsch

Was ich persönlich zum bekanntesten Release von Filmconfect halte.

Clannad hat es jetzt komplett nach Deutschland geschafft, auch die zweite Staffel erscheint nächsten Monat und die Fans weinen vor Glück, doch hält die Serie, was sie verspricht?

Erwartet habe ich einen sehr traurigen slice of life Anime, der mich Gefühlstechnisch Achterbahn fahren lässt. Dazu sehr schöne Animationen kombiniert mit einem Setting, was es sonst so kaum gibt.

Fangen wir beim Review doch mal mit der Deutschen Veröffentlichung an:

Clanned Blu-Ray Deutsch Limited Editionen

Aufmachung: Ich muss sagen, sie gefällt mir. Der Schuber der ersten Volume ist sehr gut verarbeitet, kein Vergleich zu billigen Papschubern und sogar besser als die von Kaze Anime. Dazu gibt es bei Volume eins noch ein Plüsch Dango, das Ding kostet in der Produktion vermutlich nur 10 Cent aber egal, den mir stellt das keiner zu dem Preis her und ich mag es. Ich bin eh ein Fan von Physikalischen Extras statt von irgendwelchen tollen Downloadcodes oder Bonuslevel. Die Postkarten als Extra sind zwar nett, aber viel mehr auch nicht, denn sie werden wohl für immer in der Hülle bleiben. Wobei man statt Hülle Steelbook sagen muss, das bei allen Volumes sehr schön gestaltet und verarbeitet ist. Das hat sonst noch kaum ein Anime Publisher so gemacht. Auf der Blu-Ray selber sind sechs Folgen gepresst und darauf kommt es an. Bei der Zweiten Volume bekommt man Fukos Holz-Stern, wieder drei Postkarten und ein erneut sehr schönes Steelbook als Extra, wieder mit sechs Folgen des Animes. Der Holzstern kann dem Dango zwar nicht das Wasser reichen, aber ist viel besser als fast alle Extras die bei Limitierten Animes beigelegt werden. Volume drei kommt mit einem Stofftaschentuch und wie schon gewohnt drei Postkarten und Steelbook. Das Stofftaschentuch ist für mich das schwächste Extra und wird wohl für immer im Steelbook bleiben. Die letzte Volume kommt mit einem Plüsch Botan der schon wieder ganz knuffig ist. Alles in allem habe ich keinen Anime, der so viele Aufwendige Extras mitbringt wie dieser und deren Aufmachung so gut ist, Daumen hoch dafür!

Synchronisation: Zuerst stellte ich mir die Frage, schaffen die SYNCHRONSPRECHER diese Gefühle preiszugeben was bei diesem Anime der springe Punkt ist? Es soll ja sehr Gefühlsvoll sein und einen zu Tränen rühren und da hat die Tonlage viel Mitspracherecht!.. Aber JA! das tut sie und dafür Respekt, wie gerne wäre ich da Synchronisation Pate gewesen. Vor allem Tomoyas Besetzung erweist sich als gute Wahl, der Sprecher ist sofort in die Rolle integriert, und ist passend zum Alter des Protagonisten auch etwas jugendlicher als im japanischen Original.

Bild & Ton: Die Serie wurde wohl in 720p produziert, was man ihr stellenweise auch ansieht. So kann das Bild nicht durchgehend mit sehr hoher Schärfe glänzen und die Hintergründe bieten oft nicht sehr viele Details. Leichte Unschärfen bei den Konturen der Charaktere sind jedoch nur sehr selten der Fall. Ansonsten kann man in wenigen dunklen Szenen minimalstes Banding feststellen, was am TV nicht wirklich auffällt, ohne gleich angestrengt hinzusehen. Die Farben sind angenehm natürlich gehalten und die hohe Bitrate sorgt dafür, dass es kein Rauschen gibt. Der Ton ist klar und in DTS-HD Master Audio 5.1, 48 kHz / 16-bit und damit sogar besser als das japanische Original das nur 2.0 ist.

Preis: Das Ganze hat natürlich seinen Preis und der lautet 50€+45€+45€+45€= 185€. Der Mathematiker sagt sofort 185€/24Folgen sind 7,71€ pro Episode, doch darf man so rechnen? Nein,  denn zum ersten handelt es sich um eine Limitierte Edition und zum anderen eine begehrte Lizenz und die erste große Vermarktung von Filmconfect. Zugegen, der Preis ist selbst dann noch recht hoch, selbst für einen Anime aber aus meiner Sicht bei dieser Veröffentlichung durchaus im Bereich des akzeptablen.

Jetzt gehts weiter mit der Story und das ist wohl der wichtigste Punkt:

Clannad Anime

Story: Also von einer ganz durchgängigen Story kann man hier nicht sprechen, für mich ist der Anime in mehrere Arcs unterteilt und ein typischer Slice of life. In den ersten Folgen lernen wir die Charaktere kennen und kommen so langsam in die Story rein. Vom eigentlichen Drama/Romance-Genre merkt man hier allerdings noch nicht so viel. Einige der ersten Folgen sind eher dem Comedy-Genre einzuordnen. Dennoch ist die Story von Anfang an interessant und lädt zum weitergucken ein. Am meisten lernt man über Tomoya , welcher recht gefrustet von seinem Schulalltag ist, der nur aus Lernen besteht und mit Klassenkameraden die Zeit totzuschlagen. Zuhause hält er sich kaum auf und verbringt die Zeit lieber draußen als bei seinem Vater. Dieser hat sich nach dem Tod der Mutter hängen lassen und es kam auch schon zu Handgreiflichkeiten. Im Laufe der Story lernt er seine Schulkollegen immer besser kennen und vor allem die Sorgen und Nöte einzelner. Da ich ungern Spoiler gehe ich nur grob weiter drauf ein. Tomoya setzt sich im Laufe der Serie mit den Problemen der Klassenkameradinnen auseinander und versucht diese zu lösen und für sie da zu sein. Das macht er mit voller Hingabe und opfert alle Zeit die ihm zur Verfügung steht, für mich ist so jede Klassenkameradin ein einzelnes Arc. Zum Ende hin nimmt die Comedy etwas ab und das Drama kommt zum Vorschein, doch nicht so überwältigend wie erwartet. Für mich steht am Ende die Romance im Vordergrund, was ich persönlich besser fand als das erwartete Drama, da ich kein Fan des Genres bin.

Fazit: 7,5/10

Tolle Animationen und die Beste Aufmachung eines Animes auf dem deutschen Markt, eine Story mit viel Gefühl die mich aber nicht 100%ig fesselte wie erhofft und ein Preis, den man sich erst mal leisten können muss. Ich habe mir dennoch Staffel 2, After Story vorbestellt und bin schon gespannt wie es weiter geht.

Advertisements

Kommentare zu: "Clannad Staffel. 1, Überbewertet oder Überragend?" (2)

  1. Ich denke, Clannad hat schon ein paar dramatische und traurige Momente, geht damit aber etwas ruhiger um und das finde ich persönlich recht schön. Ich finde das Tempo der Serie sehr angenehm und das ist für mich der Grund, warum ich es zumindest als einer der schönsten Slice of Life Anime bezeichne.

    Ich kann aber auch verstehen, dass du nicht ganz gefesselt davon bist. Ich glaube, man muss tatsächlich ein richtiger Fan des Genre sein, um diese Serie zu mögen. Als Key Werk hat es mir ab der 2. Staffel sogar besser gefallen als Angel Beats! … zumindest vom Drama her, Angel Beats! mag ich trotzdem im ganzen mehr. Aber Key ist für sowas bekannt, daher warte ich eigentlich noch darauf, dass Film Confect noch Little Busters! und/oder Kanon (2006) lizenziert. Ich würde fast sagen, diese erste Staffel ist vielleicht etwas besser als Durchschnitt und geht irgendwie in die Schulnote gut ein.

    In meiner Wertung unterlag die erste Staffel aber auch der zweiten. ich glaub, ich habe da mindestens drei Folgen durchgeweint (ehrlich jetzt). Die wird dir sicherlich mehr gefallen. Ich habe ja damals den Fehler gemacht und den Film zwischen Staffel 1-2 gesehen. Ob dieser hierzulande auch noch erscheint, keine Ahnung. Ist eh ziemlich schlecht animiert.

    Gutes Review. ^^

  2. Ich kann auch verstehen wie man den ANime dramantisch und traurig finden kann, doch leider hat es bei mir nicht funktioniert. Ich fand Angel Beats! auch besser als Clannad…
    Mit der Schulnote „gut“ könnte ich auch leben, die Animationen reißen da viel für mich raus xD
    Zweite Staffel ist vorbestellt, ich bin gespannt!

    Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: